english

Unsere Mitglieder / Alexandra Mahnke

zurück zur Übersicht

Alexandra Mahnke

Tänzerin / Performerin / Choreografin

Vita:

2001 Diplom im Fach Bühnentanz mit den Schwerpunkten Tanztheater und zeitgenössischem Tanz an der Folkwang-Hochschule in Essen. 2001 - 2005 Studium der Germanistik und Philosophie an der Universität Duisburg-Essen, Standort Essen. 2005 - 2006 Aufenthalt in Brasilien. Kampfkunst- und Kampfsportausbildung in Aikido, Karate, Qigong, Tai-Chi Chuan und Kickboxen. Seit 2006 freiberuflich tätig. Unterricht u.a. bei Professor Lutz Förster, Jean Cebron, Dominique Mercy, Malou Airaudo und Libby Nye. Mitwirkung in zahlreichen Projekten in Brasilien und Deutschland. Zuletzt unter anderem 2009 in Christine Chu's Performance-Parcour "stadt.körper", 2010 im Tanztheaterstück „Generationenwechsel“ von Christian Speidel, 2011 und 2013 in den Tanztheaterproduktionen „Venus unlimited“ und „Tochter_von...“ von Lisa Thomas, 2013 in der Bühnenperformance „Die Maske des roten Todes“ des Künstlerzusammenschlusses 'textband' und 2014 in der Theaterproduktion „Die Rebellion/Hotel Savoy“ nach Joseph Roth von Rouven Costanza. 2008 - 2011 Zusammenschluss mit dem bildenden Künstler Aleksandar Nesic unter dem Namen "zenit&nadir". Aus dieser Zusammenarbeit entstanden zahlreiche Performances, unter anderem die Bühnenperformance "Contain - Leben in 33m3", welche 2009 im Theaterhaus Stuttgart uraufgeführt wurde. 2013 trat sie für die Produktion „Monopoly zweipunktnull“ dem Kollektiv „wirhabendasnichtgewolltProduktion“ bei. Seit 2010 Tätigkeit als choreographische Assistentin u.a. in der Tanztheaterproduktion „ICHEN“ von Christine Chu und in der Theaterproduktion „Ein Dorf im Widerstand“ des Theater Lindenhof. Seit 2006 Kursleiterin an der Volkshochschule Stuttgart und seit 2012 Tätigkeit als Workshopleiterin zuletzt 2014 in Police/Polen. Schwerpunkt der künstlerischen Tätigkeit ist die interdisziplinäre Arbeit (crossmedia).

Newsletter
facebook