english

Unsere Mitglieder / Laura Börtlein

zurück zur Übersicht

 

Laura Börtlein

Tänzerin, Choreografin

Vita:

Laura Börtlein wurde 1992 in Tübingen geboren. Hier erhielt sie auch ihre tänzerische Grundausbildung. Nach dem Abitur folgte ein Tanzstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Dort wirkte sie unter anderem in Choreographien von Pina Bausch, Susanne Linke und Jorge Puerta Armenta mit. Im Rahmen von „Junge Choreographen“ entstanden erste eigene Choreographien, die in Wuppertal und Umgebung zur Aufführung kamen. 


In ihrem letzten Studienjahr wurde sie durch das Exzellenzstipendium der Gesellschaft für Freunde und Förderer der Folkwang Universität ausgezeichnet. 


Bei Marco Marçal und Niels „Storm“ Robitzky absolvierte sie außerdem die Ausbildung in urbanem Tanz „Urban Styles“. 


Nach dem Studium tanzte sie für mehrere Produktionen als Gast in der Tanzkompanie des Theaters Bremen unter der choreographischen Leitung von Samir Akika. 


Parallel dazu begann sie, in Tübingen und Umgebung als freischaffende Tänzerin, Lehrerin und Choreographin zu arbeiten. 


Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet sie mit der Tübinger Choreographin Katja Büchtemann. So war sie Teil des von ihr choreographierten Tanzprojekts mit Geflüchteten „TENAX“, das 2017 mehrmals in Tübingen aufgeführt wurde, sowie des Stücks „Bachläufe“, das im Oktober 2018 im Rahmen des Bachfests in Tübingen spielte. Weiterhin arbeitet sie mit der in Heidelberg ansässigen Choreographin Christina Liakopoyloy zusammen, 2019 für das Stück „Special Pierre“, das im Rahmen von „Tanz in der Fläche“ durch Baden-Württemberg tourt sowie „Passing through the dark“, das im Eintanzhaus Mannheim und in Heidelberg spielte. 


Derzeit ist Laura Tänzerin des LaTrottier Dance Collectives in Mannheim unter der Leitung von Eric Trottier, wo sie zuletzt in dem Stück (Con)fabulations tanzte, das im Juli 2020 im Eintanzhaus Mannheim Premiere hatte. 


2020 widmet sie sich sowohl im Rahmen von Projekttagen der inklusiven Schule in Gaggenau, gefördert durch die Tanzszene BW, sowie in einem längeren Projekt mit Körperbehinderten in Tübingen, gefördert durch Chance Tanz, der performativen Arbeit mit körperlich eingeschränkten Menschen. 


Neben ihrer Tätigkeit als Tänzerin ist Laura Börtlein derzeit Studentin der Psychologie an der Fernuniversität in Hagen. In diesem Rahmen arbeitet sie auch mit dem Leibniz Institut für Wissensmedien in Tübingen zusammen, im Kontext von Forschung zu Bewegungslernen.

Newsletter
facebook