english

Veranstaltungen

OPEN CALL STUTTGART SOLO CHOREO 2022

Fr, 01.10.21

Das Internationale Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart gibt jährlich einen aktuellen Überblick über die neuesten Entwicklungen der jungen Solo-Tanz-Theater-Szene. Choreograf*innen und Tänzer*innen aus aller Welt präsentieren ein Solostück, das eine neue, originelle, fantasievolle und ungewöhnliche Leistung mit eigenem Stil bietet. Ermöglicht durch TANZPAKT Stuttgart arbeitete die Freie Tanzszene 2020 erstmals mit dem Internationalen Solo-Tanz-Theater-Festival Stuttgart zusammen. Auch 2022 werden Stuttgarter Tänzer*innen und Choreograf*innen im Rahmen von TANZPAKT Stuttgart ihre Solos zeigen. Im selben Format der bekannten Wettbewerbsabende wird es am 16. März 2022 explizit einen Abend für die Stuttgarter Freie Tanzszene geben. An diesem Abend können 6 Künstler*innen aus Stuttgart und Umgebung ihre Arbeiten auf der Bühne präsentieren. Sie laufen außer Konkurrenz zum restlichen Wettbewerb und werden nicht prämiert. Eine Bewerbung für beide Wettbewerbe ist mit unterschiedlichen Stücken jedoch möglich.

Bewerbung an info@produktionszentrum.de
Bewerbungsschluss: 11. November 2021

Hier geht's zur offiziellen Ausschreibung.

 

Bühne Frei! // Die Freie Szene zu Gast im Landesmuseum Württemberg

Di, 02.11.21

Vom 5. Oktober bis zum 7. Dezember 2021 heißt es Bühne Frei! in der neuen „Dürnitz“ des Landesmuseums Württemberg. An sechs Abenden wird die Freie Szene mit einem interdisziplinären Programm aus verschiedenen Sparten wie u.a. Tanz, Performance, Musik und Figurenspiel in der großen Kulturlounge im Alten Schloss zu erleben sein. Das Besondere dabei: Jeder Abend wird von den Künstler*innen aus Stuttgart und Baden-Württemberg selbst kuratiert, um damit den eigenen künstlerischen Vorstellungen von Programmvielfalt und Relevanz Ausdruck zu verleihen. 

Finanziert wird die Weiterführung der Reihe von der Spendenkampagne Bühne Frei!, die das Landesmuseum Württemberg ins Leben gerufen hatte, um die in der Corona-Pandemie in Not geratenen Künstler*innen und Ensembles zu unterstützen.

Eine Kooperation des Landesmuseums Württemberg mit der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart.

Aufführungstermine im Landesmuseum Württemberg
2. / 16. / 30. November 2021 und 7. Dezember 2021, jeweils 19.30 Uhr
Eintritt: 15,-€ / 10,-€ erm.
Tickets sind online erhältlich unter www.landesmuseum-stuttgart.de

Alle Informationen zum Programm werden auf der Webseite des Landesmuseum Württemberg (www.landesmuseum-stuttgart.de), der Webseite der Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart (www.ftts-stuttgart.de) sowie auf den jeweiligen Social Media Kanälen veröffentlicht.

in einem boot // Ismene Schell

Do, 04.11.21

"in einem boot" ist die Reportage einer Flucht von Ost nach West mit persischen und deutschen Texten von Jalaluddin Rumi, Sohrab Sepehri, Walt Whitman und Ramin Khoshbin sowie eigenen Kompositionen für Cello, Oud und Gitarre.

freie bühne stuttgart
Regieberatung: Kathrin Heuer
Dramaturgie: Ismene Schell und Ramin Khoshbin
Cello: Scott Roller
Gitarre/Oud: Mazan Mohsen

Aufführungstermin in der Spitalkirche Herrenberg (Tübingerstr. 4, 71083 Herrenberg)
Donnerstag 04. November 2021, 20.00 Uhr
Anmeldung unter eb.herrenberg@elkw.de

Aufführungstermin in der Michaelskirche Waiblingen (Alter Postplatz 21, 71332 Waiblingen)
Dienstag 09. November 2021, 19.30 Uhr
Anmeldung unter mail@freiebuehnestuttgart.de

Via Traviata. Eine BodyOpera mit Guiseppe Verdi // Tanztheater Katja Erdmann-Rajski

Fr, 05.11.21

Noch ist die Via Traviata unbewohnt. Nur der Wind fegt durch die leere Gasse und pfeift Verdis »La Traviata«. Der Gassenhauer lockt Tänzerinnen, Tanzinteressierte und Publikum an. Gemeinsam entwickeln sie eine tänzerische Kartografie dieser immer lebhafter bevölkerten Via Traviata. Bereiten den Weg zu einer neuen BodyOpera. Machen Sie doch mit..

Konzeption, Choreografie und Regie: Katja Erdmann-Rajski
Tanzsolist*innen: Laura Guy, Saskia Hamala
Tanzgruppe: Aileen Anders, Julia Brendle, Evelyn Eisinger, Isabel Hiemenz, Clara Neumann, Ingrid Pittl, Stefan Scheffczyck, Ilona Schimanski
Licht und Technik: Carolin Bock
Dramaturgische Beratung: Ulrich Fleischmann
Musikdramaturgie: Christiane Franke 
Video: Hagen Betzwieser 
Kostüme: Tobias Siewert 

Aufführungstermine in der Volkshochschule Stuttgart
Freitag 05. November 2021, 20.00 Uhr
Samstag 06. November 2021, 20.00 Uhr
Sonntag 07. November 2021, 17.00 Uhr
Robert-Bosch-Saal (VHS Stuttgart)
Zeitgleich per Videostream online zu sehen: www.vhs-stuttgart.de/infoservice/vhs-digital/vhs-livestream/
Kartenvorverkauf unter 0711/1873800
Weitere Infos www.erdmann-rajski.de und www.tpr.vhs-stuttgart.org

Today's dance – I dance for you // Sawako Nunotani

Fr, 12.11.21

Today's dance: I meet you, I hear you, and I dance for you.
Ich werde mich mit dir treffen. Du kommst in die Lagune, die in Stittgart-West liegt. Ein Raum mit großen, offenen Schaufenstern. Der Raum ist für uns privat, doch sind wir von der Straße aus betrachtbar. Du setzt dich hin, und sprichst mit mir. ich versuche, dich zu fühlen, dich wharzunehmen. Am Ende tanze ich für dich. Nur für dich. Das, was ich von dir wahrgenommen habe. Das ist dien oder unser " Today's dance".
Interessiert? Bitte einen Termin vereinbaren!

Choreographie und Tanz: Sawako Nunotani

Aufführungstermine in Lagune - Experimenteller Projektraum (Forststraße 92, 70176 Stuttgart) 
Freitag 12. November 2021, jeweils 19.30 und 20.30 Uhr
Sonntag 14. November 2021, jeweils 11.00, 12.30, 15.30 und 17.00 Uhr
Freitag 26. November 2021, jeweils 19.30 und 20.30 Uhr
Sonntag 28. November 2021, jeweils 11.00, 12.30, 15.30 und 17.00 Uhr
Anmeldung unter shizukanakoe@hotmail.com und vor Ort
sowie über den Facebook und Instagram Account von @Laguneoffspace

"Rocking women like Rock" im Rahmen von MADE IN STUTTGART

So, 21.11.21

Die beiden Tänzerinnen Selina Koch und Sophie Gisbertz werden auf eine Reise durch den Zyklus des Lebens geschickt und durchleben die verschiedenen Formen der Intimität und Lust. Konfrontiert mit dem eigenen objektifizierenden Blick erlebt das Publikum die Sexualität nur als einen Teil der weiblichen Lust, die weit darüber hinaus reicht.

Das sagt die Jury: „Smadar Goshens Choreografien wirken authentisch und vermitteln Verbundenheit. (…) Ich bin gespannt darauf, ihre Performance endlich live zu sehen.“(Christoph Diefenthal)
 
Choreografie: Smadar Goshen
Tanz: Selina Koch und Sophie Gisbertz
 
Aufführungstermin im Produktionszentrum Tanz + Performance 
Sonntag 21. November 2021, jeweils 18.00 und 20.00 Uhr 
Karten: 10 €, ermäßigt 7 €
Reservierung unter info@produktionszentrum.de
 
Weitere Infos zum MADE IN STUTTGART Festival unter www.mis.madeingermany-stuttgart.de/programm/
Newsletter
facebook