english

Veranstaltungen

Der Berg

Der Berg

Mi, 13.09.17

Eine Theaterproduktion mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Syrien und Deutschland mit Schlüsselszenen der Märchenliteratur.

Das internationale inklusive Ensemble der freien bühne stuttgart besteht aus 25 Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus aller Welt mit und ohne Behinderung. Die Stärke des Ensembles besteht darin, Menschen in der Theaterarbeit zusammenzubringen, die sich im „wirklichen Leben“ nicht begegnen würden. Gemeinsam auf der Bühne ergeben die jungen Persönlichkeiten eine spannende, überraschende und energiegeladene Mischung, die die Zuschauer mitreißt.
Mit freundlicher Unterstützung des Kreisjugendrings Rems-Murr e.V., des Fonds Soziokultur e.V., der Malteser, des Kulturamts Stuttgart und der Kunststiftung der LBBW.

Regie/Dramaturgie Ismene Schell
Gesang/Stimme Jenny Sprenger-Müller
Choreografie Yahi Nestor Gahé
Kostüm/Maske Lara Grakovskaya

Mitwirkende
Ahmad Al Ahmad, Hossam Al Ahmad, Abdulkader Amun, Shaher Al Basaten, Mohammad Geith Aldabagh, Basher Al Saho, Resul Buydayci, Sabine Conticello, Narin Darwish, Paolo De Feo, Henrike Gärtner, Fabian Hoffmann, Mayada Jaaidi, Karim Jaaidi, Keso Kinthibidze, Jenny Klefenz, Ramin Khoshbjn, Sophie Kowalik, Yakup Kurt, Omid Malakzadeh, Danijel Marsanic, Birk Müller, Amelie Mücke, Ebubekir Özgiojid, Toni Vila, Serge Yakpo

Termine und Ort
Mi. 13.09., 19 Uhr, im Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
Mo. 25.09.,  19 Uhr, im Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
Di. 26.09., 19 Uhr,  im Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart

Vorverkauf: 13 EUR /erm. 7,00 EUR /Bonuscardinhaber und Geflüchtete 1 EUR , Karten: tickets@theaterhaus.com, Kartentelefon: 0711 402020

(Foto: Eyad Abdullah)

contemporary ceremonies

contemporary ceremonies

Fr, 15.09.17

Zeitgenössischer Tanz als ästhetisch- performative Forschungsmethode!

Performativ setzten wir uns im Workshop mit Ritualen auseinander. Zeitgenössischer Tanz wird hier als ästhetische Forschungsmethode genutzt, die neue Ansätze der Bewegungsanalyse und des Embodiments ermöglicht.
Der Workshop richtet sich an alle, die Lust haben ihr Körperbewusstsein zu erweitern. 

Workshopleitung
Eva Borrmann / PLAN MEE 

Termin und Ort
So. 15.10.2017, um 12.00 Uhr - 20.00 Uhr, im Produktionszentrum Tanz und Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart, Anmeldung bis zum 01.10.2017 unter contact@planmee.de, Teilnahmegebühr: 18,- / erm. 16,- Euro

(Foto: Alexander Hehn)

Satellites

Satellites

Fr, 22.09.17

"Satellites– Mission Varna“ UND „Satellites – Mission Stuttgart“ im Double-Feature

Eine bulgarische Kosmonautin und ein westdeutscher Astronaut wurden kurz vor dem Ende des Kalten Krieges auf eine geheime Raumfahrtmission geschickt. Ihre Raumstation wurde vergessen – beide überlebten im All fast 30 Jahre. Plötzlich scheint Rettung nahe – doch wem nützt sie noch? Eine Medienperformance, u.a. auch für zwei WeltraumfahrerInnen aus dem Publikum.

Künstlerische Leitung Hiroko Tanahashi, Max Schumacher, Venelin Shurelov
Video Yoann Trellu
SchauspielerPatrick Khatami, Mareile Metzner

Termin und Ort
Fr. 22.09.2017, 14.00 - 17.00 Uhr (Beginn alle 15 min.) und 23.9.2017 20.00 Uhr, auf dem Digital Arts Festv - Kunstakademie von Sofia, Bulgarien, Karten unter www.da-fest.bg

(Foto: Elitza Nanova)

Medea. TanzVerse V // Katja Erdmann-Rajski

Medea. TanzVerse V // Katja Erdmann-Rajski

Di, 26.09.17

Der pure Wahnsinn!? Da verlässt ein Mann aus Karrieregrün­den seine Frau. Und sie rächt sich geradezu bestialisch – ermordet die eigenen Kinder, die Nebenbuhlerin und deren Vater. Was uns da Euripides mit brachial archaischer Gewalt vor Augen führt, macht rat- und sprachlos. Und so versucht Katja Erdmann-Rajski Antworten im Tanz zu finden – gemeinsam mit zwei TänzerInnen und fünfzehn weiteren Darstellerinnen jeglichen Alters. Gemeinsam verorten sie die Leiden­schaften dieser Frau, ihre Zerrissenheit, ihre Ängste, ihr gewaltvolles Aufbegehren im Hier und Jetzt. Im tänzerischen Körper der Frau.

Mitwirkende
Konzeption/Choreografie/Regie Katja Erdmann-Rajski 
Tanz/Darstellung/Kreation Julia Brendle, Katja Erdmann-Rajski, Kati Ivaste-Barki
Bewegungschor Karin Azza, Elke Dischinger, Mechthild Frintrup, Christine Gugel, Saskia Hamala, Britta Horwarth, Theresa Kaiser, Shawty Karakus, Kaya Lan, Roswitha Münchbach, Naoko Saka, Ilona Schimanski, Nina Wallenwein Treiber, Linda Wohlgemuth, Patricia Wohlgemuth
Musikschnitt/Musikarrangement Matthias Schneider-Hollek 
Licht/Technik Carolin Bock 
Textdramaturgie Ulrich Fleischmann

Musik
J.S. Bach: Suiten für Violoncello solo

Texte
»Medea« von Euripides

Termine und Ort
Di. 26.09. - Sa. 30.09.2017, um 20.15 Uhr, im Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart, 
Karten unter: tel.: 0711 - 40207-20, www.theaterhaus.com

(Foto: Katja Erdmann-Rajski)

Ausstellung: VORWÄRTS  Sa. 07.10.2017 - So. 28.01.2018

Ausstellung: VORWÄRTS Sa. 07.10.2017 - So. 28.01.2018

Fr, 06.10.17

In der Ausstellung Vorwärts setzt sich die Künstlerin Helga Kellerer mit der aktuellen Situation der freien Szene in Stuttgart auseinander. 

Zu sehen sind Rauminstallationen und zweidimensionale Arbeiten, die im Bezug zur Freien Tanzszene, dem Produktionszentrum und seinen Mitgliedern entstanden sind.
Ergänzt werden diese durch die Dokumentation vergangener Performances und begleitenden Veranstaltungen, u.a. dem Angebot zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Helga Kellerer

Helga Kellerer absolvierte ihr Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Neben zahlreichen Ausstellungen erhielt sie ein Arbeitsstipendium der Kunsstiftung Baden-Württemberg und ein Atelierstipendium der Kunstakademie Stuttgart. Seit 1993 arbeitet sie als freie Künstlerin in Stuttgart, Berlin und Hamburg. Ihr Arbeitsschwerpunkt sind Objekte und Rauminstallationen sowie die Beschäftigung mit Zeitgenössischem Tanz, Performance und Improvisation. Sie arbeitet mit Tänzern und Performern, realisiert interdisziplinäre Projekte mit der Zusammenführung von dreidimensionaler bildender Kunst und Bewegung.

weitere Informationen unter www.helga-kellerer.de 

Vernissagewochenende

Vernissage
Fr. 06.10.2017 um 19.30 Uhr

Matinée mit Künstler- und Publikumsgespräch
So. 08.10.2017 ab 11 Uhr
um 13 Uhr Performance Simulacrum mit Helga Kellerer und Eva Baumann, die sich mit drei Stahlkörpern bewegen

Am Samstag 7. Oktober und Sonntag 8. Oktober ist die Künstlerin Helga Kellerer jeweils von 11 - 17 Uhr in Erwartung spannender Gespräche und Begegnungen vor Ort.

Ausstellung
Sa. 07.10.2017 - So. 28.01.2018

Öffnungszeiten

Sa 07.10. + So 08.10.2017 jeweils von 11-17 Uhr
i.d.R. Mo + Mi 10-17 Uhr, Do 10-12 Uhr und nach Vereinbarung unter 07119073773

Produktionszentrum Tanz und Performance e.V.
Tunnelstr. 16, 70469 Stuttgart
www.produktionszentrum.de

(Foto: Helga Kellerer)

Workshop Pressearbeit

Sa, 07.10.17

Die Journalistin und ehmemalige Tänzerin Petra Mostbacher Dix gibt in zwei auf sich aufbauende Workshops Hilfestellung zur Pressearbeit für freischaffende Tänzer*innen. 

Basis Workshop: 9-13 Uhr / Aufbau Workshop 14-18 Uhr
Kosten: 15 EUR pro Workshop, für beide Workshops 25 EUR
Anmeldung unter info@produktionszentrum.de 

Der Workshop findet in Zusammenarbeit mit der Tanzszene Baden-Württemberg statt.

herstory I

herstory I

Sa, 07.10.17

Der Körper musiziert und die Musik tanzt! Im Zentrum der Musik-/Tanzperformance stehen die Werke außergewöhnlicher Komponistinnen. Mit Entdeckerfreude und Fingerspitzengefühl nähern sich Eva Baumann und Biliana Voutchkova den Solostücken und Violin-Arrangements, entführen das Publikum in zuweilen unentdeckte Klangwelten. Ihre musikalische Reise führt von der mittelalterlichen Welt Hildegard von Bingens über die charakteristischen Klänge des Barock bis zu den modernen Kompositionen von Joanna Bruzdowicz und den Improvisationen von Biliana Voutchkova selbst.

Die konzentrierte Begegnung von Tanz und Musik ist Nährboden für einen Abend voller Dynamik: Mal treffen Bewegung und Klang symbiotisch-harmonisch aufeinander, mal bilden sie selbstvergessene Paralleluniversen, ein anderes Mal sind sie impulsiv und völlig konträr. Im Vordergrund bleiben dabei immer das Aufeinander-Hören und das völlige Aufgehen im musikalisch-tänzerischen Moment.

herstory I ist der erste Teil einer choreografischen Trilogie, die sich mit unbekannten bzw. vergessenen Künstlerinnen aus verschiedenen Epochen befasst.

„Dieses Tête-à-Tête von Körper und Klang macht Lust auf mehr.“ - Stuttgarter Zeitung

Choreografie/Regie Eva Baumann
Tanz Eva Baumann
Violine/Performance Biliana Voutchkova
Kostümbild Katrin Wittig
Dramaturgie Eva-Maria Steinel 
Lichtdesign Ingo Jooß 

Termine und Ort
Sa. 07.10. bis So. 08.10.2017, jeweils um  20.15 Uhr, im Theaterhaus Stuttgart, Siemensstr. 11, 70469 Stuttgart, Karten unter theaterhaus
Ticketpreise: € 18/14

(Foto: Kiên Hoàng Lê)

Vuelvo al Sur - Zurück nach Süden

Vuelvo al Sur - Zurück nach Süden

So, 22.10.17

"Tango, Lieder und Poesie" ... Heimweh, Sehnsucht und Liebe erfüllen die großartigen Melodien!

Termine und Ort:
So. 22.20.2017, 17.30 Uhr /Sa. 25.11.2017, 19.30 Uhr / So. 26.11.2017, 17.30 Uhr, im SCALA Blumenstraße 15, 73728 Esslingen
Karten VVK über Reservix

Choreografie Julieta Anahi Frias
Bandoneon Gustavo Battisitessa
Piano Poldy Tagle
Schauspiel Michael Stülpnagel
Gesang/Tanz Julieta Anahi Frias
 

News

Imagefilm Produktionszentrum Tanz + Performance e.V.

Newsletter
facebook