english

Veranstaltungen

Tanzmedizinische Beratung

Tanzmedizinische Beratung

Mi, 20.02.19

mit Dr. med. Cindy Keller

Das Produktionszentrum bietet eine tanzmedizinische Einzelberatung durch die Fachärztin für Allgemeinmedizin Dr. med. Cindy Keller, ausgebildete Biofeedbacktrainerin und Faszientrainerin nach Laban zu Tanztechnikanalyse, Prävention von tänzerspezifischen Verletzungen, Rehabilitation bei Verletzungen, Ernährungsfragen, Trainingsaufbau sowie Stressmanagement an. 

Kosten
Eigenkostenanteil für Produktionszentrumsmitglieder 15,- € (30 min.) für Externe 45,-€

Infos
Einzeltermin vereinbaren unter tanzmedizinstuttgart@gmail.com 

Ort und Datum
20.02.2019, 12–15 Uhr, Prdouktionszentrum für Tanz und Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

SAAL FREI 2019

SAAL FREI 2019

Fr, 22.02.19

Solo - Performance Improvisation mit Andrew Morrish

what kind of Improvisation can become an arts practice? 
what kind of art can be produced from and by improvising?
what are the unique potentials of making art through Improvisation?“

Samstag, 23.02.2019, 11:00 – 17:00
Workshop, offen für improvisationserfahrene Künstler aus den Bereichen Tanz, Performance und Theater
Kosten: € 80.-/ 70.-  für PZ-Mitglieder u. Frühbucher bis 01.02.2019

Andrew uses a skills approach to improvisation. In this workshop there is daily practice of:
skills development, performance opportunities and feedback.
When combined, these form a reflective practice that Andrew believes is essential in the development of improvisational performance. It is also an opportunity to feel the impact that consistent practice has on improvisational performance.
We will explore sources of content such as, breath, movement, voice and imagination, which will be fuelled by the spirit of communication and shared pleasure.
Participants are encouraged to become their own editor in performance, using the skills of shifting their point of attention, developing texture and maintaining clarity.
Participants should also come expecting to enjoy themselves.

Freitag, 22.02.2019, 20:00  
SAAL FREI Performance

Samstag, 23.02.2019, 20:00
2 x SOLO, Andrew Morrish und Gast improvisieren zwei Soli von jeweils 30 Minuten.

Sonntag, 24.02.2019, 11:00 – 17:00
Coaching Instant PIG// Stuttgart

About Andrew Morish
Andrew Morrish is a freelance performer, researcher, facilitator and teacher of improvisation working between Australia and Europe. He began improvising with Al Wunder's "Theatre of the Ordinary" in Melbourne Australia in I982. In 1987, he formed "Trotman and Morrish" with Peter Trotman, another founding member of "Theatre of the Ordinary “. They performed their unique improvisational duets extensively in Australia and the US until 1999, when Andrew moved to Sydney and began to develop his solo performing.

Since 2000 he has undertaken the development of his solo performing and also teaching extensively in Australia and Europe. He was awarded the Australia Council for the Arts Dance Fellowship for 2016-2017. In 2018 he taught and performedin Berlin, Köln, Paris, Bouxwiller, Gothenburg, London, Glasgow, Warsaw, Amsterdam, Helsinki, Castlemaine, Canberra, Sydney, Adelaide and Melbourne.

 

Platonia

Platonia

Mi, 27.02.19

10 Milliarden Menschen sind bis zum Jahr 2100 bereits prognostiziert – es wird eng auf dieser Welt. ›Platonia‹ begreift die Weltordnung als einen Balanceakt zwischen Ökosystem und menschlicher Einwirkung. Den Gedanken einer Frau in ihren Dreißigern folgend, keimt, zwischen Kinderwunsch und dem dringlichen Vorsatz nicht noch mehr Fußabdrücke schaffen zu wollen, die Frage auf, ob ihre persönliche Entscheidung auch eine Lösung für den ganzen Planeten sein könnte. ›Platonia‹ macht sich auf die Spur dieser romantischen Idee und ihrer absurden und fantastischen Ausprägungen – und feiert das Leben.

DarstellerInnen Steven Chotard, Ariel Cohen, Isabelle Gatterburg, Martin Mauriès
Künstlerische Leitung & Choreografie Nicki Liszta
Produktionsleitun & Künstlerische Assistenz Isabelle Gatterburg
Komposition & Musik Heiko Giering
Bühne Nina Malotta und Samuel Hof
Kostüm Nina Malotta und Rebecca Moltenbrey
Dramaturgie Tobias Tönjes
Video Christopher Bühler

Termin und Ort
27./28.02.2019, 20:00 Uhr 
01./02.03.2019, 20:00 Uhr
Theater Rampe, Filderstraße 47, 70180 Stuttgart

Info und Kartenverkauf 
www.theaterrampe.de/service-2
+49 (0)711 620 09 09 – 15
karten@theaterrampe.de

(©Daniela Wolf)

In einem Boot - Eine theatrale Reportage in Ost und West für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

In einem Boot - Eine theatrale Reportage in Ost und West für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

Fr, 01.03.19

Ost meets west: das interkulturelle Projektteam der freien bühne stuttgart hat sich getroffen. Für manche von ihnen war der Weg beschwerlich und lebensgefährlich, und während wir „Gastgeber“ in Europa mit gutem Recht an unserer nationalen und persönlichen Identität und Tradition festhalten, lernen die „Gäste“ aus dem Nahen und Mittleren Osten, sich von ihren bisherigen Bindungen zu befreien und sich neu zu erfinden. Werden wir da nicht neidisch? Auch wenn wir das verbriefte Recht auf Glück haben und bereits in der besten aller möglichen Welten leben? Wohin sollen w i r aufbrechen, wenn wir uns nach Freiheit und Frieden sehnen?

Mit persischen und deutschen Texten von Jalaluddin Rumi, Sohrab Sepehri, Walt Whitman und Ramin Khoshbin sowie Kompositionen, die aus der Verbindung von östlichen und westlichen Musiktraditionen entstanden sind, für Cello, Oud und Gitarre.

Regieberatung Kathrin Heuer
Dramaturgie Ismene Schell
Mitwirkende Ismene Schell (D), Ramin Khoshbin (Iran), Cello: Scott Roller (USA), Gitarre/Oud: Mazen Mohsen (Syrien) 

Termin und Ort
01./08./09.03. jeweils 20 Uhr
Theater La Lune, Haussmannstr. 212, 70188 Stuttgart

Kartenverkauf 
Reservierungen: 0177 2382888 // theaterlalunestuttgart@gmail.com, Eintritt: 15,- / 12,- / 1,- für Geflüchtete und Bonuscard-Inhaber

(©Veranstalter)

#herland

#herland

Do, 14.03.19

Mit ihren kühnen Werken wie das „Buch vonder Stadt der Frauen“ brachte Christine de Pizan im Spätmittelalter die erste feministische Debatte ins Rollen. Die Choreografin Eva Baumann begibt sich mit #herlandauf ihre Spuren und baut eine Stadt der Frauen 2018. Hier prallen Christines poetische Erlebniswelten auf gegenwärtige Rollenbilder und emotionsgeladene Diskurse von Gender-Gap bis #metoo. Das Publikum wird Teil der offenen Bühnenlandschaft, in der das Zusammenspiel von Tanz, Musik, Sprache und Frauenpower ständig andere Blickachsen auf mehr als 600 Jahre Feminismus schafft.

Konzept & Choreografie Eva Baumann
Komposition & Musik Evelien van den Broek
Video & Fotografie Gabriele Nagel 
Kostüm & Bühne Katrin Wittig 
Dramaturgie Eva-Maria Steinel 
Fachliche Beratung Margarete Zimmermann
Licht & Ton Ingo Jooß
Audio und Technik Roderik Vanderstraeten
PR & ÖA Katja Seneazda  

Termine und Ort

14.3./15.3./16.3.2019, jeweils 19:30 Uhr
P1 im Musik der Jahrhunderte/Theaterhaus, Siemensstr.13, 70469 Stuttgart
www.mdjstuttgart.de

Karten und Infos 

Online VVK: https://tinyurl.com/ydfw7z2a 
Reservierungen an evabaumann.tanzproduktionen@gmail.com
20 €/13 € ermäßigt
Wegen begrenzter Zuschauerzahl wird der VVK bzw. eine Reservierung empfohlen.

(©Gabriele Nagel)

YOMO Workshop mit Katrin - Yoga goes Modern Dance

YOMO Workshop mit Katrin - Yoga goes Modern Dance

So, 17.03.19
Yoga ist eine wundervolle Übung, in die eigene Mitte zu kommen und in Balance zu bleiben. Modern Dance hilft uns dort loszulassen, wo wir keine Anspannung benötigen.
YOMO ist eine von Katrin eigene entwickelte Form, Yoga und Modern Dance miteinander zu kombinieren. In fließenden Sequenzen werden Elemente aus dem zeitgenössischen Tanz mit Asanas aus dem Yoga harmonisch miteinander verbunden. Die Atmung und Musik unterstützen die Bewegungen.

Termin und Ort
17.03.2019, 10-12 Uhr
Produktionszentrum Tanz+Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

Kosten und Anmeldung
35 EUR, ermäßigt 30 EUR
Anmeldung unter info@yomo-dance.de
 
©Tom Pohl
Notbrot

Notbrot

Sa, 23.03.19

Die Performance Notbrot geht von der Tatsache aus, dass eine grundlegende Handlung darin besteht, ein Stück Brot zu essen. Diese basale Handlung wird analysiert, gedehnt, und auseinander genommen. In einer zunehmend komplexen Welt, in der viele Handlungen abstrakt, weil digital vermittelt sind, wird hier im Gegenzug die Aufmerksamkeit auf das Basale, Konkrete gelenkt. Dabei lässt sich der Gedankenstrom auch bei dieser Aktion nicht stoppen und beeinflusst Bewegung, sprachliche und stimmliche Äußerungen der Performerin. 

Choreografie, Regie und Performance Susanne Ramsthaler

Termin und Ort
23.03., 21 und 22 Uhr
Atelier Stuttgart, Traubenstraße 47, 70176 Stuttgart

Kartenverkauf
Der Kartenverkauf erfolgt im Rahmen der Langen Nacht der Museen. Karten sind im Atelier Stuttgart erhältlich.

(©Gero Götze)

Short Cuts - Feuerbacher Kulturnacht 2019

Short Cuts - Feuerbacher Kulturnacht 2019

Sa, 30.03.19

Im Rahmen der Kulturnacht zeigen die Mitglieder des Produktionszentrums kurze Stücke und Ausschnitte aktueller Produktionen und geben so einen Einblick in die gesamte Bandbreite des Schaffens. Im Anschluss ist ein Austausch an der Bar mit ChoreographInnen, TänzerInnen und PerformerInnen über das Programm und zur Arbeit in der freien Tanz- und Performanceszene in Stuttgart möglich.

Termin und Ort
30.03.2019, 20:30 Uhr
Produktionszentrum Tanz+Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart
 
Eintritt frei!

©Berit Erlbacher

Workshop Overhead project - Rethinking the possible

Workshop Overhead project - Rethinking the possible

Sa, 13.04.19
Die circus-choreographischen Arbeiten von Overhead Project zerlegen das was zwischen zwei Körpern, zwischen den Menschen liegt. Zusammenhalt trifft auf Abstoßung, Höhe auf Fallen und Provokation auf Vertrauen. Wie verändern sich unsere Möglichkeiten im Aufeinandertreffen mit unserem Gegenüber? Wie lassen sich die Grenzen von Fallen, Fangen und Wiederaufstehen verschieben? Der Workshop widmet sich den Kernprinzipien der tänzerisch-akrobatischen Partnerarbeit der Compagnie. Der Workshop wird geleitet von Tim Behren und Florian Patschovsky.

Tim Behren arbeitet als Choreograf und Performer und ist künstlerische Leiter des Labels Overhead Project in Köln und Tübingen. Über sein Studium an der Zirkushochschule ESAC in Brüssel (B) kam er zum Zeitgenössischen Tanz . Später erweitert er seine Perspektive am Centre National des Arts du Cirque in Chalons-en-Champagne (F). Neben seinen choreografischen Arbeiten in der freien Szene ist er auch regelmäßig als Gastchoreograph an Stadttheatern. Er begleitet Circus- und Tanz Compagnien als Outside eye und ist Studierenden Coach und freier Dozent für den Choreographie Master der Universität Tilburg (NL)

Florian Patschovsky beginnt als Autodidakt und arbeitet früh in verschiedenen Nouveau-Cirque Gruppen, u.a. im Kölner Verein Atemzug e.V. ist er Teil mehrerer Inszenierungen und er arbeitet mit dem Aerial dance Ensemble Angels.

Mehr zur Kompagnie Overhead Project findet ihr unter http://www.overhead-project.de/kompanie/overhead-project/.

Der Workshop findet in Kooperation mit dem Festival 6 Tage frei / Theater Rampe statt.

Termin und Ort
13.04.2019 // 10-12 Uhr
Produktionszentrum Tanz+Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

Kosten und Anmeldung
Workshop 10,-€
Anmeldung unter info@produktionszentrum.de

©Ingo Solms
Workshop Improvisation – Labor Intensiv mit Petra Stransky

Workshop Improvisation – Labor Intensiv mit Petra Stransky

So, 05.05.19
In diesem Workshop erweitern die Teilnehmer*innen mithilfe zeitgenössischer Tanz- und Improvisationstechnik
ihre individuellen tänzerischen Ausdrucksformen.
Spaß am Explorieren und Experimentieren, die gezielte Schulung von Körperwahrnehmung und Tanztechnik 
wie auch das Kennenlernen von choreografischen Mitteln führen in performative Strukturen und Echtzeitkompositionen.

Termin und Ort
05.05.2019 // 11-15 Uhr
Produktionszentrum Tanz+Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

Kosten und Anmeldung
30,- €, ermäßigt 25,- € 
Anmeldung unter info@produktionszentrum.de
 
©Rüdiger Schestag
Workshop Contemporary technique mit Christina Mertzani

Workshop Contemporary technique mit Christina Mertzani

Fr, 31.05.19
In diesem Workshop werden wir uns sowohl auf die Technik als auch auf die Performance von Bewegung fokussieren. Wir werden mit einem Warm-up beginnen um so den Körper auf den Tag vorzubereiten. Hierbei werden einfache Übungen genutzt, um die Mechanismen die uns zur Verfügung stehen zu trainieren und sich dadurch sicher und schnell dem Boden annähern zu können. Gleichzeitig trainieren wir das schnelle und agile Bewegen um möglichst viel Raum einnehmen zu können und dadurch unser volles Potenzial entfalten zu können.
Außerdem werden wir mit komplexen Bewegungen und Choreografien arbeiten und dabei den Fokus auf die Intension und die Art und Weiße legen, wie wir unsere Bewegungen dem Publikum präsentieren. Es wird auf die jeweiligen Unterschiede des einzelnen Tanzenden geachtet und dennoch im Team gearbeitet. Das Hauptziel des Workshops liegt darin unsere Sinne zu öffnen, durch Bewegung zu kommunizieren und durch den Tanz zu mehr Zufriedenheit zu gelangen. 

In this class we will focus on technique and performance of movement.
Starting with warm up and body preparation, we will use simple exercises to train the mechanisms we have at our disposal in order to approach the floor with safety and speed, to move rapidly and with agility at the same time, and to cover as much space as possible using our full potential. We will then work with complex movement, choreography and focus on intention and the ways we an present movement to the audience. We will take into consideration the individual differences and at the same time we will work as a team.
The main goal of this class is to open our senses, to communicate through movement, and to gain more satisfaction through our dancing.
 
Termin und Ort
31.05.2019, 16-20 Uhr
01.06./02.06., 11-15 Uhr
Produktionszentrum Tanz+Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

Kosten und Anmeldung
Wochenende 90,-€ ermäßigt/PZ-Mitglieder 75,-€
Anmeldung unter info@produktionszentrum.de

©Özgür Şamlıoğlu

 

JETZT ANMELDEN - VORMERKEN

20.02.2019, 12-15Uhr, Tanzmedizinische Beratung

----------

22.02.-24.02. SAAL FREI intensiv
mit Andrew Morrish 

JETZT ANMELDEN - VORMERKEN

Newsletter
facebook