english

Veranstaltungen

WE BOTS - Drei Orangen – Musik, Tanz, Film // Live

WE BOTS - Drei Orangen – Musik, Tanz, Film // Live

Do, 13.12.18

Bewundert durch ihr Versprechen, die Grenzen des Machbaren auszuweiten. Gefürchtet durch ihre wachsende Intelligenz, die den Kontrollverlust erahnen lässt. Roboter üben seit jeher eine besondere Faszination auf die Menschen aus und werden zur Projektionsfläche für Zukunftsfiktionen.

„WE BOTS“ erzählt über Musik, Tanz und Kurzfilm die Geschichte der ambivalenten Beziehung zwischen Mensch und Roboter. Die mythologische Figur „Golem“ bildet den rotenFaden. Eine Sagengestalt des Mittelalters, die von Weisen aus Lehm geformt und durch "Zahlencodes" zum Leben erweckt wird.

Drei virtuose Solisten der regionalen Klassik- Jazz- und Elektronik- Szene, drei Stummfilme und eine zeitgenössische Tänzerin lassen die Beziehung zwischen Mensch und Roboter von seinen mythologischen Wurzeln bis heute erlebbar werden

Das Projekt wird realisiert mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts Esslingen, des Kulturzentrums Dieselstrasse und des Kommunalen Kinos Esslingen. Das Konzept wurde entwickelt mithilfe des "european centre for creative economy".


Tanz Sawako Nunotani
Schlagzeug & Vibraphon Daniel Kartmann
Klavier & Elektronik Oliver Prechtl
Kontrabass, Idee & Künstlerische Leitung Daniela Petry 
Öffentlichkeitsarbeit Marie-Christine Kesting
Grafik – Design Frauke Lehn

Information und Tickets
www.dreiorangen.de, 0711-38 84 52, VVK 11,00 €/AK 14,00 €Schüler/Studenten 3 € Ermäßigung

Termin und Ort 
13.12.2018, 20 Uhr im Kulturzentrum Dieselstrasse, Esslingen

 

SAAL FREI 5

SAAL FREI 5

Fr, 14.12.18
Die Veranstaltungsreihe SAAL FREI führt Künstler zusammen, um Improvisation als eigene Kunst- und Bühnenform zu praktizieren. 7 Künstler aus dem Raum Stuttgart verweben Tanz, Video, Musik und das Material Papier zu einer Instant Composition.
  
Mit Unterstützung des Produktionszentrums Tanz+Performance e.V. und der Stadt Stuttgart
 
Tanz Yahi Nestor Gahe, Alexandra Mahnke, Sawako Nunotani, Claudia Senoner
Material & Figurenspiel Alice Therese Gottschall
Video Anja Abele
Musik Oliver Prechtl
Konzept & Kuration Lisa Thomas
Künstlerische Leitung A.Mahnke, C.Senoner, L.Thomas

Termin und Ort
14.12.2018, 20 Uhr, Produktionszentrum Tanz + Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart  

Infos und Eintritt 
www.saalfrei.de, Eintritt auf Spendenbasis

 
(© Gordon Below/ Demian Bern)
HexenHüttenTraumPaläste - Gastspielreise nach Berlin

HexenHüttenTraumPaläste - Gastspielreise nach Berlin

Do, 27.12.18

In den Märchen der Gebrüder Grimm tauchen seltsame Gebäude auf, bekannte wie fast vergessene: ein essbares Pfefferkuchenhaus, ein bewohnter Glasberg, ein verzauberter Eisenofen im Wald…

post theater baut eine multi-mediale Ausstellung in das Labyrinth in und unter dem ehemaligen Fernmeldeamt der DDR. Das Publikum wird auf eine abenteuerliche Reise durch Märchenräume geführt, entweder von einer gewitzten Königin, einem ernsten Narren oder einem lebensfrohen Gevatter Tod.

KünstlerInnen aus den Bereichen Illustration, Skulptur, Trickfilm, Roboterbau, Architektur, Musik und Theater wirken an diesem ungewöhnlichen Erlebnis mit.

Künstlerische Leitung Hiroko Tanahashi, Max Schumacher Text
Dramaturgie Max Schumacher und die PerformerInnen
PerformerInnen Mareile Metzner, Erbil Ayalp, Patrick Khatami, Max Schumacher
Musikalische Leitung, Komposition & Soundesign Sibin Vassilev Trickfilm: Johannes Krohn
Medienkunst Yoann Trellu 
Kostüme Marion Reddmann 
Exponate Robert Voss, Stephan Henrich, Christian Fuchs, Michl Schmidt, PRAGMATA (Angelina Kartsaki & Sebastian Schlemminger), Marion Reddmann, studio umschichten, Timm Henger, André Schmidt - MATTER Architektur & Städtebau
Stimmen Matthias Horn, Ilka Teichmüller, Eray Egilmez, Mareile Metzner, Patrick Khatami
Photographie und Design Hiroko Tanahashi
Pressearbeit k3berlin
Produktionsleitung Mario Stumpfe

Eine Produktion von post theater in Koproduktion mit dem FITZ und dem Theaterdiscounter, gefördert aus Mitteln des Kulturamtes Stuttgart und des Fonds Darstellende Künste  e.V.

Information und Tickets 
www.posttheater.com & www.theaterdiscounter.de

Ort und Termine
27. Dezember 2018,15:00 E/ 16:00 M/ 17:00 E/  18:00 P/  19:00 M/ 20:00 P
28. Dez. 2018, 11:00 M/12:00 P/  14:00 P/ 15:00 E /  16:00 P/ 17:00 E/  18:00 M/ 19:00 E/  20:00 M
29. Dez.2018, 11:00 E/ 12:00 M/ 14:00 M/15:00 P/  16:00 M/ 17:00 P/  18:00 E/  19:00 P/  20:00 E
30. Dez. 2018, 11:00 P/ 12:00 E/   14:00 E/ 15:00 M/ 16:00 E/  17:00 M/ 18:00 P/   19:00 M/ 20:00 P
2. Januar 2019, 11:00 E/  12:00 M/ 14:00 M/15:00 P/  16:00 M/ 17:00 P/ 18:00 E/    19:00 P/  20:00 E
3. Januar 2019, 11:00 M/ 12:00 P/  14:00 P/ 15:00 E/   16:00 P/  17:00 E/ 18:00 M/   19:00 E/ 20:00 M
4. Januar 2019, 11:00 P/  12:00 E/  14:00 E/ 15:00 M/ 16:00 E/  17:00 M/ 18:00 P/   19:00 M/ 20:00 P
5. Januar 2019, 11:00 E/  12:00 P/  14:00 P/ 15:00 M/ 16:00 P/  17:00 M/ 18:00 E/   19:00 M/ 20:00 E
6. Januar 2019, 11:00 P/  12:00 M/ 14:00 M/15:00 E/  16:00 M/ 17:00 E/   18:00 P/  19:00 E/   20:00 P

Theaterdiscounter – Klosterstr. 44 in 10179 Berlin

(© Hiroko Tanahashi (post theater))

SAAL FREI 2019

SAAL FREI 2019

Fr, 22.02.19

Solo - Performance Improvisation mit Andrew Morrish

what kind of Improvisation can become an arts practice? 
what kind of art can be produced from and by improvising?
what are the unique potentials of making art through Improvisation?“

Samstag, 23.02.2019, 11:00 – 17:00
Workshop, offen für improvisationserfahrene Künstler aus den Bereichen Tanz, Performance und Theater
Kosten: € 80.-/ 70.-  für PZ-Mitglieder u. Frühbucher bis 01.02.2019

Andrew uses a skills approach to improvisation. In this workshop there is daily practice of:
skills development, performance opportunities and feedback.
When combined, these form a reflective practice that Andrew believes is essential in the development of improvisational performance. It is also an opportunity to feel the impact that consistent practice has on improvisational performance.
We will explore sources of content such as, breath, movement, voice and imagination, which will be fuelled by the spirit of communication and shared pleasure.
Participants are encouraged to become their own editor in performance, using the skills of shifting their point of attention, developing texture and maintaining clarity.
Participants should also come expecting to enjoy themselves.

Freitag, 22.02.2019, 20:00  
SAAL FREI Performance

Samstag, 23.02.2019, 20:00
2 x SOLO, Andrew Morrish und Gast improvisieren zwei Soli von jeweils 30 Minuten.

Sonntag, 24.02.2019, 11:00 – 17:00
Coaching Instant PIG// Stuttgart

About Andrew Morish
Andrew Morrish is a freelance performer, researcher, facilitator and teacher of improvisation working between Australia and Europe. He began improvising with Al Wunder's "Theatre of the Ordinary" in Melbourne Australia in I982. In 1987, he formed "Trotman and Morrish" with Peter Trotman, another founding member of "Theatre of the Ordinary “. They performed their unique improvisational duets extensively in Australia and the US until 1999, when Andrew moved to Sydney and began to develop his solo performing.

Since 2000 he has undertaken the development of his solo performing and also teaching extensively in Australia and Europe. He was awarded the Australia Council for the Arts Dance Fellowship for 2016-2017. In 2018 he taught and performedin Berlin, Köln, Paris, Bouxwiller, Gothenburg, London, Glasgow, Warsaw, Amsterdam, Helsinki, Castlemaine, Canberra, Sydney, Adelaide and Melbourne.

 


JETZT ANMELDEN - VORMERKEN

16.12.2018 Workshop mit Sophie Manuela Lindner
First Aid & Kinesiotaping für Tänzer

 

JETZT ANMELDEN - VORMERKEN

Newsletter
facebook