english

Veranstaltungen

SYNCHRONICITY

SYNCHRONICITY

Do, 18.01.18

Rennen wir nicht alle der Zeit hinterher und wünschen uns einfach auch mal, dass die Zeit still steht?
Die komplexe Tanz-, Klang- und Medienperformance SYNCHRONICITY befasst sich mit unserer inneren Zeit und dem subjektiven Zeitempfinden. Beim Thema „America“ beim TonArt Fstival in Esslingen darf natürlich die Minimal-Music nicht fehlen. Sie ist prominent vertreten durch Steve Reichs „Violin-Phase“. Die Tänzer Marina Grün und Hygin Delimat tanzen zur Reichs Musik, den ersten Teil von der Performance Synchronicity.

Choreographie/Regie Juliette Villemin
Mitwirkende/Tanz Marina Grün, Hygin Delimat
Violine Ulrike Storz

Termin und Ort
Do. 18.01.2018, 20 Uhr, TonArt Festival 2018, „AMERICA“ im Kulturzentrum Dieselstrasse 26, Esslingen, Karten unter www.dieselstrasse.de und Vorverkaufstellen Esslinger Zeitung Marktplatz / Provinzbuch, Küferstr. 26 / Esslinger Stadtmarketing, Marktplatz 2 / Quist-Audio, Augustinerstr. 2

Eintritt 15 €, Abendkasse 18 €, Schüler und Studenten 8 €, Abendkasse 11 €

(Foto: Nadja Weber)

ROBOT DREAMS

ROBOT DREAMS

Sa, 20.01.18

»Dreams and beasts are the two keys by which we are to find out the secrets of our nature. They are our test objects.« (Ralph Waldo Emerson 1832)
»I‘m not a robot.« »Beweise, dass du ein Mensch bist.« Drei Tänzer*innen treffen auf Roboter, Automaten und animatronische Körperteile. Sie befragen die künstliche Intelligenz ToMoMi. »Bist du wirklich?« »Ich bin, ich lebe in deinem Bewusstsein.« Codes, Elektrizität und Projektion beleben die Maschinen. Sie sind nicht menschlich, nicht tierisch, sie sind keine reinen Objekte mehr – ihre Präsenz ist magisch, beunruhigend. Während sich die Spieler, ergänzt durch Sensoren und Technik, allmählich selbst zu Cyborgs und Objekten wandeln, entfalten die Maschinen menschliche Eigenschaften und Gefühle. Zwischen KI, Uncanny Valley, Controlerboards und Programmiercodes am Rande des technisch Machbaren entspinnt sich ein surrealer Maschinen-Traum.

Tanz,Spiel Luis Hergón, Daura Hernández García, Sawako Nunotani
Künstliche Intelligenz ToMoMi
Robotikbau,Szenografie Michael Krauss
Musik,Soundprocessing Oliver Frick
Mediensteuerung,Programmierung Nadja Weber
Regieassistenz Tanja Höhne
Kostüm Kerstin Stahl
Regie,Dramaturgie Iris Meinhardt
Künstlerische mitarbeit Oliver Feigl, Bastian Feigl, Viola Neumann

Termin und Ort
Sa. 20.01.18,  21 Uhr, IMAGINALE 18 im FITZ!, Eberhardstraße. 61, 70173 Stuttgart
Karten/Info 0711 24 15 41 oder www.fitz-stuttgart.de

Weitere Aufführungen
Do.25.01.18, Feuerwache Mannheim, www.altefeuerwache.com
26.01.18, Theater Heilbronn, www.theater-heilbronn.de
01.03.18, Schaubude Berlin, www.schaubude.de
15-17.03.18, FITZ! Stuttgart, www.fitz-stuttgart.de

(
Foto: Michael Krauss)

Frei-Tage

Frei-Tage

Fr, 26.01.18

Die Veranstaltungsreihe „Frei-Tage“ etabliert die künstlerische Recherche in der Improvisationskunst vor Publikum im Produktionszentrum Tanz und Performance. Mit KünstlerInnen der freien Szene aus den Bereichen Tanz, Performance, Musik, Video und Bildender Kunst konzipieren die beiden Tänzerinnen Lisa Thomas und Petra Stransky eine spartenübergreifende Zusammenarbeit. Sie führen mit  „Frei-Tage“ ihre Arbeit des ImproVisions Festival 2016 und 2017 fort. An mehreren Freitagen in diesem Jahr laden sie Gäste ein und setzen sich jeweils tagsüber mit ihnen zur künstlerischen Improvisation auseinander.
Um 19.30 Uhr erfolgt eine öffentliche Performance der Arbeitsergebnisse. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Austausch im Foyer des Produktionszentrums.

KuratorInnen Lisa Thomas und Petra Stransky
Live-Video Anja Abele
Stimme,Performance Babette Dieterich
Tanz,Performance Yahi Nestor Gahe
Tanz,Performance Lisa Thomas
Performance Antja Jetzky
Tanz,Stimme Petra Stranky
Percussion Tim Strohmeier
Gitarre Ulrich Wedlich

Termin und Ort
Fr. 26.01.2017, 19.30 Uhr, Produktionszentrum Tanz und Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart,
Eintritt frei

(Foto: Berit Erlbacher)

Finissage der Ausstellung Vorwärts

Finissage der Ausstellung Vorwärts

Sa, 27.01.18

Zur Finissage der Ausstellung "VORWÄRTS" der Künstlerin Helga Kellerer werden Performances, welche im Laufe der Ausstellung gemeinsam mit Mitgliedern des Produktionszentrums erarbeitet wurden, präsentiert. Susa Ramstahler, Lisa Thomas und Gonçalo Cruzinha haben jeweils Performances zu den ausgestellten Werken der Künstlerin erarbeitet und zeigen diese am Sonntag, den 28.01. zwischen 15-18 Uhr im Produktionszentrum. 
Um 14 Uhr führt Isabell Ohst, Geschäftsführerin des Produktionszentrums, durch die Ausstellung. 

Die Ausstellung ist am Sa. 27.01. und So. 28.01. jeweils von 14 - 18 Uhr geöffnet, die Künstlerin ist anwesend und freut sich über Besuch.

Termine und Ort
Ausstellung und Performances 27./28.01.2018, jeweils von 14-18 Uhr
Sonstige Öffnungszeiten (bis 28.01.2018) der Ausstellung: i.d.R. Mo + Mi 10-17 Uhr, Do 10-12 Uhr und nach Vereinbarung unter 07119073773.

Führung
mit Isabell Ohst, Geschäftsführerin des Produktionszentrums
So. 28.01.2018, 14 Uhr, Produktionszentrum

Performances
Die Mitglieder Susa Ramsthaler, Lisa Thomas und Gonçalo Cruzinha zeigen während der Ausstellung entstandene Performances mit und zu den Werken der Künstlerin.
So. 28.01.2018, 15-18 Uhr, Produktionszentrum

Produktionszentrum Tanz und Performance e.V.
Tunnelstr. 16, 70469 Stuttgart
www.produktionszentrum.de

In der Ausstellung Vorwärts setzt sich die Künstlerin Helga Kellerer mit der aktuellen Situation der freien Szene in Stuttgart auseinander.
Zu sehen sind Rauminstallationen und zweidimensionale Arbeiten, die im Bezug zur Freien Tanzszene, dem Produktionszentrum und seinen Mitgliedern entstanden sind.
Ergänzt werden diese durch die Dokumentation vergangener Performances und begleitenden Veranstaltungen, u.a. dem Angebot zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Helga Kellerer

Helga Kellerer absolvierte ihr Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Neben zahlreichen Ausstellungen erhielt sie ein Arbeitsstipendium der Kunsstiftung Baden-Württemberg und ein Atelierstipendium der Kunstakademie Stuttgart. Seit 1993 arbeitet sie als freie Künstlerin in Stuttgart, Berlin und Hamburg. Ihr Arbeitsschwerpunkt sind Objekte und Rauminstallationen sowie die Beschäftigung mit Zeitgenössischem Tanz, Performance und Improvisation. Sie arbeitet mit Tänzern und Performern, realisiert interdisziplinäre Projekte mit der Zusammenführung von dreidimensionaler bildender Kunst und Bewegung.weitere Informationen unter 
www.helga-kellerer.de

(Foto: Berit Erlbacher)

Maria, Elisabeth und ich / Medea

Maria, Elisabeth und ich / Medea

Fr, 16.02.18

Maria, Elisabeth und ich.
Marek Ranic denkt über Schillers Maria ­Stuart nach.

TanzVerse Akt IV

Konzeption,Choreografie,Regie Katja Erdmann-Rajski
Tanz und Darstellung,Kreation Ana Aleksishvili, Lena-Maria Fistarol, Marek Ranic, Kamaldev Singh
Gemälde Matthias Kunisch
Licht Carolin Bock
Musik Carlo Gesualdo, Georg Friedrich Händel, Richard Strauss
Musikschnitt Matthias Schneider-Hollek
Text »Maria Stuart« von Friedrich Schiller
Textdramaturgie Ulrich Fleischmann

Termine und Ort
Fr. 16.02. und Sa. 17.02.2018, 20.15 Uhr, Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
Weitere Informationen

 

MEDEA
Mit Texten von Euripides
TanzVerse Akt V

Konzeption,Choreografie,Regie Katja Erdmann-Rajski
Tanz,Darstellung,Kreation Julia Brendle, Katja Erdmann-Rajski, Kati Ivaste-Barki
Bewegungschor Karin Azza, Elke Dischinger, Mechthild Frintrup, Christine Gugel, Saskia Hamala, Britta Horwarth, Theresa Kaiser, Shawty Karakus, Kaya Lan, Roswitha Münchbach, Naoko Saka, Ilona Schimanski, Nina Wallenwein Treiber, Linda Wohlgemuth, Patricia Wohlgemuth
Choreographische Assistenz Marek Ranic
Musikschnitt und -arrangement Matthias Schneider-Hollek
Licht und Technik Carolin Bock
Textdramaturgie Ulrich Fleischmann
Musik J.S. Bach: Suiten für Violoncello solo
Texte »Medea« von Euripides

Termine und Ort
Fr. 01.03. und Sa. 02.03.2018, 20.15 Uhr, Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
Weitere Informationen

(Foto: Katja Erdmann-Rajski)

News

Ausstellung: VORWÄRTS

Ausstellung im Produktionszentrum
Sa. 07.10.2017 - So. 28.01.2018

aktuelle Informationen zur Ausstellung auch unter www.helga-kellerer.de

Öffnungszeiten
i.d.R. Mo + Mi 10-17 Uhr, Do 10-12 Uhr und nach Vereinbarung unter 07119073773

KünstlerIn Helga Kellerer

Newsletter
facebook