english

Veranstaltungen

Die tonight, live forever oder Das Prinzip Nosferatu

Die tonight, live forever oder Das Prinzip Nosferatu

So, 21.04.19

Vampir*innen gehen um. ›DIE TONIGHT, LIVE FOREVER oder DAS PRINZIP NOSFERATU‹ ist ein multidisziplinärer Theaterabend entwickelt von der Autorin Sivan Ben Yishai, der Regisseurin Marie Bues, der Choreografin Nicki Liszta und der Dramaturgin Anja Sackarendt für Text, Tanz, Schauspiel, Musik und Performance. Das Stück untersucht das Bild des Vampirs kulturkritisch und körperpolitisch und erzählt aus den unterschiedlichen Positionen vom ›Untoten‹ – vom Marginalisierten, Gleichgeschalteten oder Verdrängten. Brush your teeth and shine with us!
(Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.)

Ensemble/Künstler*innen Eine Koproduktion von backsteinhaus produktion, Theater Rampe und Theater Lübeck
Schauspiel und Tanz Rachel Behringer, Chloé Beillevaire, Steven Chotard, Niko Eleftheriadis, Astrid Färber, Heiner Kock, David Ledger, Sophie Pfennigstorf, Andreia Rodrigues, Will Workman
Regie & Choreografie Marie Bues & Nicki Liszta
Text Sivan Ben Yishai
Übersetzung Maren Kames
Bühne & Kostüm Claudia Irro
Mitarbeit Bühne & Kostüm: Annatina Huwiler
Musik Heiko Giering
Dramaturgie Anja Sackarendt
Video Projektion Christopher Bühler
Produktionsleitung backsteinhaus produktion Isabelle v. Gatterburg

Termin und Ort
21. April // 19:30 Uhr, Theater Rampe, Filderstraße 47, 70180 Stuttgart
22., 23. April // 19:30 Uhr
24. April // 19:00 Uhr
5., 6., 7., 8., 9. Juni // 19:30 Uhr 

Info und Kartenverkauf 
https://theaterrampe.de/service-2/
https://theaterrampe.reservix.de/p/reservix/group/291107

(©Kerstin Schomburg)

Copycat

Copycat

Sa, 04.05.19

Diese spielerische Entdeckungsreise in die Welt des Copy & Paste wird über körperliche Ausdrucksformen, insbesondere mit Mitteln des zeitgenössischen Tanzes transportiert, wobei auch Schauspiel, Sprache und Text einfießen. Assoziativ gehen die jugendlichen Mitwirkenden den Fragen nach, was eigentlich eine Kopie ist, wie exakt sie sein kann, wodurch sie sich vom Original unterscheidet und welchen Stellenwert das Original in Zeiten von Digitalisierung und Vervielfältigungswahn überhaupt noch hat. Wie kann man in einer Welt, in der anscheinend jeder Gedanke bereits gedacht wurde, etwas Eigenes erreichen? Dieses Dilemma lässt sich über das Medium Tanz mit seinen gegensätzlichen Polen zwischen synchroner Perfektion und individuellem Aus-der-Reihe-Tanzen besonders spannend veranschaulichen.

Ensemble tonnejugendforum (Theater Reutlingen) // Die Tonne in Kooperation mit Tanzstudio Danzon (Tübingen)
Choreografie Katja Büchtemann
Regie Sandra Omlor 
Theaterpädagogik Jana Riedel
Performance 12 Jugendliche des tonnejugendforums

Termin und Ort
04. Mai 2019 // 20 Uhr, Tonne 2, Jahnstraße 6, 72762 Reutlingen
05.05. // 18 Uhr
10.05. // 20 Uhr
11.05.// 17 Uhr 

Info und Kartenverkauf
www.theater-reutlingen.de, Email: info@theater-reutlingen.de, Telefon: 07121-93770

Karin Schultze/Theater Tonne)

Workshop Improvisation – Labor Intensiv mit Petra Stransky

Workshop Improvisation – Labor Intensiv mit Petra Stransky

So, 05.05.19
In diesem Workshop erweitern die Teilnehmer*innen mithilfe zeitgenössischer Tanz- und Improvisationstechnik
ihre individuellen tänzerischen Ausdrucksformen.
Spaß am Explorieren und Experimentieren, die gezielte Schulung von Körperwahrnehmung und Tanztechnik 
wie auch das Kennenlernen von choreografischen Mitteln führen in performative Strukturen und Echtzeitkompositionen.

Termin und Ort
05.05.2019 // 11-15 Uhr
Produktionszentrum Tanz+Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

Kosten und Anmeldung
30,- €, ermäßigt 25,- € 
Anmeldung unter info@produktionszentrum.de
 
©Rüdiger Schestag
Superbia

Superbia

Do, 09.05.19

»Das Orakel Superbia wäscht euch rein von euren Sünden. Superbianer sind glücklichere Menschen!«

In dieser orchestralen ideologischen Vereinigung, die mittels Machtdemonstration und Hochmut ihre Hochkultur pflegt, spiegelt sich die Arroganz der Menschheit. Superbias System zeigt die grundlegenden manipulativen Mechanismen ideologischer Systeme. Die Überzeugungskraft, die nötig ist um Gedankengut durchzusetzen und Massen zu bewegen, ist immer nur eine Frage der Haltung.

Ensemble backsteinhaus produktion
Tanz Tonatiuh Diaz/Steven Chotard, Lisa Freudenthal, Isabelle v. Gatterburg, Britta Gemmer, Majon van der Schot/Chloé Beillevaire, Robert Skatulla/Andy Zondag
Musik Matthew Bookert, Steffen Dix, Heiko Giering, Henry Kasper, Thorge Pries, Florian Seeger, Boris Stankewitz, Debora Vilchez
Künstlerische leitung & Choreografie Nicki Liszta 
Produktionsleitung Isabelle v. Gatterburg 
Musikalische Leitung & Komposition Heiko Giering
Bühne & Kostüm Mari-Liis Tigasson, Thomas Unthan 

Termin und Ort
09., 10. und 11. Mai 2019 // jeweils 20 Uhr
Theater Rampe, Filderstraße 47, 70180 Stuttgart

Info und Kartenverkauf
https://theaterrampe.de/service-2/

(©Daniela Wolf)

Sitzgelegenheit // Performance zur Vernissage der Ausstellung der Gedok "93"

Sitzgelegenheit // Performance zur Vernissage der Ausstellung der Gedok "93"

Do, 16.05.19

In der performativen Installation Sitzgelegenheit finden sich 93 Sitzgelegenheiten von Stühlen, über Hocker, Sitzpoufs bis zu Sitzkissen. Diese Sitzgelegenheiten verweisen als Objekte auf ihre Benutzer, haben Spuren ihrer Benutzung oder ihrer Lagerung, Polster sind eingedrückt, Kanten angeschlagen. Aus unterschiedlich haltbaren Materialien hergestellt, hat man manche schon oft gesehen und verwendet, andere sind Raritäten. 

Während der Performance wird jede Sitzgelegenheit in die Hand genommen, umgestellt und umgebaut und jeder Sitzgelegenheit wird eine hörbare Phrase zugeordnet, welche die Performerin nennt, singt, schreit, flüstert oder anderweitig intoniert.

Ensemble/Künstler*innen Susa Ramsthaler
Performance Susa Ramsthaler

Termin und Ort
16. Mai 2019 // 19 Uhr, Kunstbezirk Galerie im Gustav Siegle Haus, Leonhardsplatz 28, 70182 Stuttgart

Info und Kartenverkauf
Eintritt frei!

(©Susa Ramsthaler)

Wolfgang

Wolfgang

Do, 16.05.19

Ein Stück für eine Sprecherin, einen Dirigenten, einen Musiker und Trucker, einen Chor, fünf bis sechs Tänzer*innen und ein Kind. Als Wölfe tanzen sie in ein Europa zurück, aus dem sie für lange Zeit vertrieben waren. Territorialisierung, ob kartografisch, biologisch evolutionär oder einfach nur in den Köpfen, ist ein einschneidender Vorgang. Heulend zerren die Wölfe an den Schranken unseres Denkens und reißen am Bild des Fremden, des Eindringlings und des Angstmachenden. Einsturzgefährdet lassen sie die Mauer zurück und zeigen uns, wie friedliches und soziales Miteinander harmlos und gefahrlos gelebt werden kann.

Ensemble backsteinhaus produktion
Tanz & Schauspiel Chloé Beillevaire, Jean Bermes, Steven Chotard, Giancarlo D’Antonio, Isabelle v. Gatterburg, Heiko Giering, Joscha Halder, Caroline Intrup, Andreia Rodrigues
Künstlerische leitung & Choreografie Nicki Liszta 
Produktionsleitung & Künstlerische Assistenz Isabelle v. Gatterburg 
Komposition & Musik Heiko Giering
Bühne & Kostüm Valentin Eisele
Dramaturgie Caroline Intrup, Martina Grohmann 
Hospitanz Christopher Bühler 

Termin und Ort
16., 17. und 18. Mai 2019 // jeweils 20 Uhr
Theater Rampe, Filderstraße 47, 70180 Stuttgart

Info und Kartenverkauf
https://theaterrampe.de/service-2/

(©Daniela Wolf)

MENSCH. Sprünge für das Leben I

MENSCH. Sprünge für das Leben I

Fr, 17.05.19

MENSCH - nach Nietzsches „Also sprach Zarathustra“ 

Was ist das für eine Welt, die der Mensch geschaffen hat? Jugendliche und junge Erwachsene des Internationalen und Inklusiven Jugendensembles des Sprünge für das Leben-Projekts fragen mit den Mitteln des Tanzes, des Theaters und der Musik nach den Motiven des menschlichen Handelns. Ein Jugendtheaterprojekt des Kulturhauses Schwanen in Kooperation mit der freien bühne stuttgart, dem Kreisjugendring Rems-Murr, der Kunstschule Unteres Remstal sowie Schulen aus Waiblingen und Umgebung.

Ensemble/Künstler*innen Café Babel Produktion
Konzept, Regie & Choreografie Yahi Nestor Gahe
Gesang/Stimme Jenny Sprenger-Müller
Musik Mazen Mohsen
Capoeira Danijel Marsanic
Technik Bertold Becker und Hanno Schupp
Produktionsassistenz Jenny Sprenger-Müller
Produktionsleitung Nadja Bader, Petra Klaiber und Cornelius Wandersleb 

Termin und Ort
17.05. // 19.30 Uhr, Kulturwerk Stuttgart, Ostendstraße 106A, 70188 Stuttgart 

Info und Kartenverkauf
Kulturwerk Stuttgart: 
Eintritt: 9 /5 /1 (Geflüchtete), Reservierung 0711 4806540 oder 4806547 (AB), info@kulturwerk.de

Eyad Abdullah)

Chamäleon

Chamäleon

So, 19.05.19

Die installative Solo-Performance ,,Chamäleon” ist wie eine live Jukebox zu verstehen. Das Publikum wählt per Eingabe eine Nummer aus, die mit einer bestimmten Darbietung gekoppelt ist. Der Performer spielt dann umgehend das gewünschte Programm ab. Somit entsteht ein einzigartiges Gesamtkunstwerk aus Video, Tanz und Performance.

Ensemble/Künstler*innen Pascal Sangl
Choreografie & Tanz Pascal Sangl

Termin und Ort
19. Mai 2019 // 14 Uhr, 15 Uhr & 16 Uhr, Galerie Stadt Sindelfingen, Marktplatz 1, 71063 Sindelfingen

Info und Kartenverkauf
Eintritt frei!

(©Falk Kastell)

herstory I // Gastspiel im Rahmen von Tanz!Heilbronn

herstory I // Gastspiel im Rahmen von Tanz!Heilbronn

Do, 23.05.19

Tanz und Musik begegnen sich in »herstory I« in einem intimen Duett mit magischen Momenten: Die Musik tanzt und der Körper musiziert. Selten sind die beiden Künste so ebenbürtig zu erleben und gleichzeitig so kommunikativ miteinander verbunden wie in diesem Werk der Tänzerchoreografin Eva Baumann und der Violinistin Biliana Voutchkova. Im Zentrum stehen die Werke außergewöhnlicher Komponistinnen aus 11 Jahrhunderten Musikgeschichte. Was passiert, wenn zeitgenössischer Tanz und die Musik verschiedener Epochen aufeinandertreffen? Die konzentrierte Begegnung ist Nährboden für einen Abend voller Dynamik: Mal treffen Bewegung und Klang symbiotisch-harmonisch aufeinander, mal bilden sie selbstvergessene Paralleluniversen, ein anderes Mal sind sie impulsiv und konträr. Im Vordergrund bleiben dabei immer das Aufeinander-Hören und das völlige Aufgehen im musikalisch-tänzerischen Moment.

Ensemble/Künstler*innen Eva Baumann & Biliana Voutchkova
Choreografie & Tanz Eva Baumann 
Performance & Musik Biliana Voutchkova 
Licht Ingo Jooß 
Kostüm Katrin Wittig 
Dramaturgie Eva-Maria Steinel 

Termin und Ort
23. Mai 2019 // 20 Uhr, Theater Heilbronn/BOXX, Berliner Platz 1, 74072 Heilbronn

Info und Kartenverkauf 
https://www.theater-heilbronn.de/festivals/tanz-heilbronn.html

(©Kiên Hoàng Lê)

Medea. TanzVerse V

Medea. TanzVerse V

Do, 23.05.19

Der pure Wahnsinn!? Da verlässt ein Mann aus Karrieregrün­den seine Frau. Und sie rächt sich geradezu bestialisch – ermordet die eigenen Kinder, die Nebenbuhlerin und deren Vater. Was uns da Euripides mit brachial archaischer Gewalt vor Augen führt, macht rat- und sprachlos. Und so versucht Katja Erdmann-Rajski Antworten im Tanz zu finden – gemeinsam mit zwei Tänzerinnen und fünfzehn weiteren Darstellerinnen jeglichen Alters. Gemeinsam verorten sie die Leiden­schaften dieser Frau, ihre Zerrissenheit, ihre Ängste, ihr gewaltvolles Aufbegehren im Hier und Jetzt. Im tänzerischen Körper der Frau.

Ensemble/Künstler*innen Tanztheater Katja Erdmann-Rajski
Konzeption, Choreografie & Regie Katja Erdmann-Rajski
Tanz & Darstellung/Kreation Julia Brendle, Katja Erdmann-Rajski, Kati Ivaste-Barki 
Bewegungschor Aileen Anders, Karin Azza, Mechthild Frintrup, Christine Gugel, Saskia Hamala, Theresa Kaiser,  Kaya Lau, Roswitha Münchbach, Ingrid Pittl, Ilona Schimanski, Nina Wallenwein Treiber, Linda Wohlgemuth, Patricia Wohlgemuth 
Choreographische Assistenz Marek Ranic 
Musikschnitt und -arrangement Matthias Schneider-Hollek 
Licht und Technik Carolin Bock 
Textdramaturgie Ulrich Fleischmann 

Termin und Ort
23. Mai 2019 // 20.15 Uhr, Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
24.05. & 25.05. jeweils 20.15 Uhr 

Info und Kartenverkauf
0711 - 40207-20
www.theaterhaus.com

(©Jo Grabowski)

In einem Boot - Eine theatrale Reportage in Ost und West für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

In einem Boot - Eine theatrale Reportage in Ost und West für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene

Fr, 24.05.19

Ost meets west: das interkulturelle Projektteam der freien bühne stuttgart hat sich getroffen. Für manche von ihnen war der Weg beschwerlich und lebensgefährlich, und während wir „Gastgeber“ in Europa mit gutem Recht an unserer nationalen und persönlichen Identität und Tradition festhalten, lernen die „Gäste“ aus dem Nahen und Mittleren Osten, sich von ihren bisherigen Bindungen zu befreien und sich neu zu erfinden. Werden wir da nicht neidisch? Auch wenn wir das verbriefte Recht auf Glück haben und bereits in der besten aller möglichen Welten leben? Wohin sollen w i r aufbrechen, wenn wir uns nach Freiheit und Frieden sehnen?

Mit persischen und deutschen Texten von Jalaluddin Rumi, Sohrab Sepehri, Walt Whitman und Ramin Khoshbin sowie Kompositionen, die aus der Verbindung von östlichen und westlichen Musiktraditionen entstanden sind, für Cello, Oud und Gitarre.

Regieberatung Kathrin Heuer
Dramaturgie Ismene Schell
Mitwirkende Ismene Schell (D), Ramin Khoshbin (Iran), Cello: Scott Roller (USA), Gitarre/Oud: Mazen Mohsen (Syrien) 

Termin und Ort
24.05.2019 // 20 Uhr
St. Maria,Tübinger Straße 36, 70178 Stuttgart  

Kartenverkauf 
Reservierungen: 0179 6485447 //mail@freiebuehnestuttgart.de, Eintritt: 15,- / 8,- / 1,- für Geflüchtete und Bonuscard-Inhaber

(©Veranstalter)

SAAl FREI 7

SAAl FREI 7

Fr, 24.05.19

Der Schwerpunkt des Abends sind Duette und der Dialog zwischen Klang/Musik und Bewegung/Tanz. Dabei trifft jeweils ein Musiker auf eine Tänzerin. Die Performance mündet in eine gemeinsame Ensemble-Improvisation. 

Ensemble Instant PIG // Stuttgart
Künstler*innen Instant PIG // Stuttgart Alexandra Mahnke, Claudia Senoner, Lisa Thomas (Tanz und Performance), Oliver Prechtl (Musik)
Gäste Christine Chu (Tanz), Thomas Maos (Musik), Mark Lorenz Kysela (Musik) 

Termin und Ort
24.05.2019 // 20 Uhr
Produktionszentrum Tanz + Performance e.V., Tunnelstraße 16, 70467 Stuttgart 

Info und Kartenverkauf
Eintritt auf Spendenbasis

(©Frank Post)

Workshop Contemporary technique mit Christina Mertzani

Workshop Contemporary technique mit Christina Mertzani

Fr, 31.05.19
In diesem Workshop werden wir uns sowohl auf die Technik als auch auf die Performance von Bewegung fokussieren. Wir werden mit einem Warm-up beginnen um so den Körper auf den Tag vorzubereiten. Hierbei werden einfache Übungen genutzt, um die Mechanismen die uns zur Verfügung stehen zu trainieren und sich dadurch sicher und schnell dem Boden annähern zu können. Gleichzeitig trainieren wir das schnelle und agile Bewegen um möglichst viel Raum einnehmen zu können und dadurch unser volles Potenzial entfalten zu können.
Außerdem werden wir mit komplexen Bewegungen und Choreografien arbeiten und dabei den Fokus auf die Intension und die Art und Weiße legen, wie wir unsere Bewegungen dem Publikum präsentieren. Es wird auf die jeweiligen Unterschiede des einzelnen Tanzenden geachtet und dennoch im Team gearbeitet. Das Hauptziel des Workshops liegt darin unsere Sinne zu öffnen, durch Bewegung zu kommunizieren und durch den Tanz zu mehr Zufriedenheit zu gelangen. 

In this class we will focus on technique and performance of movement.
Starting with warm up and body preparation, we will use simple exercises to train the mechanisms we have at our disposal in order to approach the floor with safety and speed, to move rapidly and with agility at the same time, and to cover as much space as possible using our full potential. We will then work with complex movement, choreography and focus on intention and the ways we an present movement to the audience. We will take into consideration the individual differences and at the same time we will work as a team.
The main goal of this class is to open our senses, to communicate through movement, and to gain more satisfaction through our dancing.
 
Termin und Ort
31.05.2019, 16-20 Uhr
01.06./02.06., 11-15 Uhr
Produktionszentrum Tanz+Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart

Kosten und Anmeldung
Wochenende 90,-€ ermäßigt/PZ-Mitglieder 75,-€
Anmeldung unter info@produktionszentrum.de

©Özgür Şamlıoğlu

INFO

Wir sind bis zum 29.04. in den Osterferien.


JETZT ANMELDEN - VORMERKEN


05.05.19 Improvisation - Labor Intensiv mit Petra Stransky

31.05-02.06.19 WORKSHOP Contemporary technique mit Christina Mertzani


JETZT ANMELDEN - VORMERKEN

Newsletter
facebook